Hasel

  • Systematik: Leuciscus leuciscus (L.) | Cyprinidae, Familie Karpfenartige, vulgo: Häsling, Zinnfisch, Spitzalet
    Status: heimisch
    Schonzeit: ganzjährig

    Körperbau

    • Langgestreckter, fast drehrunder Körper mit kleinem Kopf und enger leicht un­terständiger Mundspalte
    • 47 bis 53 große Schuppen entlang der Seitenlinie (diese oft oben und unten dun­kel eingefasst)
    • Dunkel gefärbter Rücken, Seiten silbrig, Bauch hell
    • Rand der Afterflosse ist nach innen gewölbt (= konkav) (Unterscheidungsmerkmal zum Aitel)
    • Länge: 15 bis 20 cm

    Lebensweise

    • Lebt als Schwarmfisch in fließenden Gewässern der Aschen- und Barbenregion in Ufer- und Oberflächennähe.
    • Widerstandsfähig mit geringen Ansprüchen an die Wasserqualität

    Nahrung

    • Wirbellose Wassertiere, aber auch Fadenalgen und andere Wasserpflanzen

    Fortpflanzung

    • Laichzeit: April bis Mai
    • Die Männchen tragen während der Laichzeit am ganzen Körper einen feinkörni­gen Laichausschlag.
    • Das Ablaichen erfolgt an sandigen oder kiesigen Stellen mit Pflanzenbewuchs. Die klebrigen Eier haften an Wasserpflanzen und Steinen.
    • Die Geschlechtsreife wird meist im dritten Lebensjahr erreicht.

    Besonderheiten

    • Unterscheidungsmerkmal zum sehr ähnlichen Aitel: konkave(nach innen gewölb­te) Afterflosse
    • Bester Schwimmer unter den Karpfen­artigen
Fischereiverband für das Land Vorarlberg, Auhafen 1, 6971 Hard, Tel/Fax: 05574 86 174, fischereiverbandvbg@aon.at
Bürozeiten: Dienstag 8:30 bis 12:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr