Rotfeder

  • Systematik: Scardinius erythrophthalmus | Cyprinidae, Familie Karpfenartige
    Status: heimisch
    Schonzeit: 16. April - 30. Juni
    Mindestlänge: 15 cm

    Körperbau

    • Gedrungener, mehr oder weniger hochrückiger, seitlich abgeflachter Körper
    • Enge, steil nach oben gerichtete Mundspalte, an der Bauchkante - Kielschuppen
    • Goldglänzender Augenkreis
    • Bauchflossen, After- und Schwanzflosse sind außen hellrot, an der Ansatzstelle bräunlich bis grau
    • Länge: 20 bis 30 cm, maximal 45 cm

    Lebensweise

    • Lebt in kleinen Schwärmen in den Pflanzenbeständen der Uferregion von Tei­chen, Seen und langsam fließenden Gewässern mit weichem Grund
    • Im Winter zieht die Rotfeder in tieferes Wasser

    Nahrung

    • Pflanzen (Laichkraut, Tausendblatt, Wasserpest ua) und nur in geringerem Maß Kleintiere der Uferregion

    Fortpflanzung

    • Laichzeit: April bis Juni
    • Krautlaicher mit Laichfärbung beim Milchner

    Besonderheiten

    • Unterscheidung zum Rotauge: Vorderende der Rückenflosse liegt deutlich hinter dem Bauchflossenansatz
Fischereiverband für das Land Vorarlberg, Auhafen 1, 6971 Hard, Tel/Fax: 05574 86 174, fischereiverbandvbg@aon.at
Bürozeiten: Dienstag 8:30 bis 12:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr