Der Fachausschuss für Revierfragen

  • Mit dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes über die Fischerei in den Binnengewässern wurden die bis dahin installierten Revierausschüsse aufgelöst. Die bislang von den Revierausschüssen erledigten Aufgaben werden nun größtenteils vom Fischereiverband für das Land Vorarlberg wahrgenommen. Damit wurde unter anderem dem Fischereiverband auch die Aufgabe zuteil, die Fischereiinteressen im Sinne des Wasserrechtsgesetzes zu vertreten.

    Dazu heißt es in den Gesetzeserläuterungen weiter:

    "Die Interessenvertretung ist in allen wasserrechtlichen Verfahren über Vorhaben mit möglicherweise nachteiligen Folgen für die Fischerei beizuziehen (vgl.§108, Wasserrechtsgesetz 1959). Ihre Vertreter haben im wasserrechtlichen Verfahren nicht die Aufgaben eines Sachverständigen wahrzunehmen, vielmehr sollen sie die für die Wahrung der Fischereiinteressen erheblichen Gesichtspunkte zur Sprache bringen."

    Um diese Aufgaben erfüllen zu können, hat der Fischereiverband für das Land Voralberg einen  "Fachausschuss für Revierfragen" installiert, der sich aus Personen zusammensetzt, die hierfür die notwendigen Befähigungen aufweisen. Bezüglich der Zusammensetzung dieses Fachausschusses wurde darauf geachtet, dass möglichst alle Regionen des Landes ausreichend vertreten sind. Die Arbeiten des Fachausschusses, dessen Funktionsdauer jeweils 3 Jahre beträgt, erfolgt nach den Weisungen des Hauptausschusses des Fischereiverbandes für Vorarlberg.

    Der Fachausschuss für Revierfragen hat einen Vorsitzenden, der für die Koordination und den Erfahrungsaustausch zuständig ist. Es ist auch möglich, Bewirtschafter kleinerer Reviere zu einer Wasserrechtsverhandlung zu entsenden, wenn das private Interesse des Fischereiberechtigten und nicht das öffentliche Interesse an der Erhaltung des Fischwassers im Vordergrund steht.

  • Zuständigkeiten im Fachausschuss für Revierfragen

Fischereiverband für das Land Vorarlberg, Auhafen 1, 6971 Hard, Tel/Fax: 05574 86 174, fischereiverbandvbg@aon.at
Bürozeiten: Dienstag 8:30 bis 12:00 Uhr, Freitag 8:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr